Lehner Haus: Homestory 625 - Raum & Licht

Wenige tragende Wände, helle und hohe
Räume, sichtbare Stelen und eine sparsame
Haustechnik, Garage und Carport sowie bei Regen trockenen
Fußes von der Garage ins Haus kommen – diese und
andere Wü̈nsche der Bauherren sollte ein Baupartner
zu angemessenen Kosten fü̈r sie umsetzen. Lehner Haus
konnte alle individuellen Vor­gaben ohne Weiteres
erfüllen – zu einem sehr attraktiven
Preis-Leistungsverhältnis.

Klassisches Fachwerk mit Holz-Glas-Konstruktionen

Wenige tragende Wände, helle und hohe Räume, sichtbare Stelen und eine sparsame Haustechnik, Garage und Carport sowie bei Regen trockenen Fußes von der Garage ins Haus kommen – diese und andere Wü̈nsche der Bauherren sollte ein Baupartner zu angemessenen Kosten fü̈r sie umsetzen. Lehner Haus konnte alle individuellen Vor­gaben ohne Weiteres erfüllen – zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. „Wir hatten vorher tatsächlich bereits zweimal fü̈r uns und die vier Kinder gebaut“, sagt die Bauherrin, „das erste Mal im Westen Berlins, eine solide Doppelhaushälfte. Dann haben wir im Bergischen Land ein Familienhaus ge­baut. Erfahrung hatten mein Mann und ich also jede Menge. Das hier ist nun unser gemeinsames ,Seniorenheim‘, sagen wir immer“, berichtet die Bauherrin weiter. „Wenn man über 50 Jahre alt ist, baut man das letzte Mal und mit Blick aufs  Älterwerden.“ Das Ehepaar ist aus beruflichen Gründen ein weiteres Mal umgezogen und entschloss sich daraufhin, doch noch ein drittes Haus zu bauen.

Viel Licht und Raum gewünscht

Die Bauherren hatten klare Vorstellungen von ihrem Haus. „Wir wollten wenige tragende Wände im Wohn- Essbereich, alles sollte möglichst hell und offen sein. Und es kamen nur hohe Decken in Frage, ähnlich wie in Berliner Altbauwohnungen“, sagt die Bauherrin. „Wenn Sie das einmal kennengelernt haben, dann möchten Sie nicht mehr in flacheren Räumen leben. Wir wollten viel Licht, Glas und Holz so­wie sichtbare Stelen fü̈r die gute Atmosphäre.“

Die
Bauherren hatten klare Vorstellungen von ihrem Haus. „Wir
wollten wenige tragende Wände im Wohn- Essbereich,
alles sollte möglichst hell und offen sein. Und es
kamen nur hohe Decken in Frage, ähnlich wie in
Berliner Altbauwohnungen“, sagt die Bauherrin. „Wenn Sie
das einmal kennengelernt haben, dann möchten Sie
nicht mehr in flacheren Räumen leben. Wir wollten
viel Licht, Glas und Holz so­wie sichtbare Stelen
fü̈r die gute Atmosphäre.“

Grundstück mit Aussicht

Die Bauherren fanden ein Grundstück am ruhigen Rand einer Siedlung mit einer großartigen, beinahe romantischen Aussicht ü̈ber weite Felder. Nachdem sie es gekauft hatten, be­gann die ausfü̈hrliche Planung. Ein Holz­fertigbauer entwarf das Haus und man war sich bald beinahe schon einig. „Es stand zu neunundneunzig Prozent fest, dass wir den richtigen Baupartner gefunden hatten“, sagt die Bauherrin. „Aber zuletzt wurden wir uns über den Preis nicht einig, das Preis-Leistungsverhältnis stimmte einfach nicht ganz.“ Die Eheleute waren sich dann nicht mehr ganz sicher, ob sie nun Bauen oder sich doch ein schönes Penthouse kaufen sollten. Rein zu­fällig traf dann die Bauherrin jemanden, der ihr den Tipp gab, eventuell mit einem Fachberater von Lehner Haus zu sprechen. „Einen Versuch war das wert“, sagt die Bauherrin. „Wir unterhielten uns dort eineinhalb Stunden lang ­und gaben die damaligen Planungen an die Fachberatung weiter.“     

Perfektes Exposé und Fixpreis

Nach nur einer Woche hatte die Fachberatung den Entwurf des Hauses zu Papier gebracht. Und die Bauherren waren sehr zufrieden. „Das passte schon beim ersten Mal zu achtundneunzig Prozent“, sagt die Bauherrin, „wir mussten noch ein paar Details klären, aber das war schnell gemacht. Das Gute aber war das Festpreisangebot von Lehner für ein schlü̈sselfertiges Haus. Damit kann man natürlich gut leben, wenn keine weiteren Kosten während des Bauens zu erwarten sind.“

Nach nur
einer Woche hatte die Fachberatung den Entwurf des Hauses
zu Papier gebracht. Und die Bauherren waren sehr
zufrieden. „Das passte schon beim ersten Mal zu
achtundneunzig Prozent“, sagt die Bauherrin, „wir mussten
noch ein paar Details klären, aber das war schnell
gemacht. Das Gute aber war das Festpreisangebot von Lehner
für ein schlü̈sselfertiges Haus. Damit kann man
natürlich gut leben, wenn keine weiteren Kosten
während des Bauens zu erwarten sind.“

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

„Das Angebot von Lehner war rundum in Ordnung“, sagt die Bauherrin. „Die Architektur ist ganz nach unseren Vorstellungen und der Preis für die angebotenen Leistungen stimmte auch. Das haben wir dann so akzeptiert.“ Eine Wärmepumpe beheizt das Haus, das Trinkwasser wird von einer Filteranlage extra aufbereitet. Eine kontrollierte Be- und Ent­lü̈ftung sorgt zu allen Tageszeiten für ein sehr gutes Raumklima. Der Einsatz einer Photo­voltaikanlage ist vorbereitet worden, sie kann jederzeit nachgerü̈stet werden. Eines der Highlights ist die Smart-Home-Lösung. Im Haus lassen sich ü̈ber Steuergeräte die Jalousien, das Licht, eine Alarmanlage und sogar der Kü̈hlschrank steuern. Das Ganze geht auch aus der Ferne per Smartphone. 

Eine
Wärmepumpe beheizt das Haus, das Trinkwasser wird von
einer Filteranlage extra aufbereitet. Eine kontrollierte
Be- und Ent­lü̈ftung sorgt zu allen Tageszeiten
für ein sehr gutes Raumklima. Der Einsatz einer
Photo­voltaikanlage ist vorbereitet worden, sie kann
jederzeit nachgerü̈stet werden. Eines der Highlights
ist die Smart-Home-Lösung. Im Haus lassen sich
ü̈ber Steuergeräte die Jalousien, das Licht,
eine Alarmanlage und sogar der Kü̈hlschrank steuern.
Das Ganze geht auch aus der Ferne per Smartphone.

Erstklassige Qualität

„Wir würden Lehner besonders wegen der guten Qualität empfehlen“, sagt die Bauherrin. „Wo Sie hinsehen, ob Wände, Böden, Decken oder Tü̈ren, alles ist sehr sauber und akkurat verarbeitet worden und aus guten Materialien. Man findet keinen Makel oder irgendwelche Ungenauigkeiten. So soll es ja auch sein.“  

„Wir
würden Lehner besonders wegen der guten Qualität
empfehlen“, sagt die Bauherrin. „Wo Sie hinsehen, ob
Wände, Böden, Decken oder Tü̈ren, alles ist
sehr sauber und akkurat verarbeitet worden und aus guten
Materialien. Man findet keinen Makel oder irgendwelche
Ungenauigkeiten. So soll es ja auch sein.“

Weitere Informationen:
Lehner-Haus GmbH, Aufhausenerstr. 29–33, 89520 Heidenheim, Tel. 07321 9670-0
blog.lehner-haus.de, www.lehner-haus.de

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information