Komfort, Sicherheit und ansprechende Optik

Der „VersaMatic“ Drehtor-Antrieb mit integrierter
Steuerung hingegen ist die ideale Lösung auch für
unübliche Einbausituationen (Bild ganz oben,
www.hoermann.de). Er eignet sich beispielsweise für den
Einbau an sehr tiefen Torpfeilern; ebenso kann die
Montageposition variabel gewählt und damit der
jeweiligen Situation optimal angepasst werden.

Automatisierte Außentoranlagen sind aus vielen Gründen empfehlenswert

Ein Zaun gibt jedem Grundstück den perfekten Rahmen – und er schützt vor ungebetenem Besuch. Um beides zu gewährleisten, ist es sinnvoll, seine Zaunanlage mit einem Tor abzuschließen. In der Praxis bewährt haben sich automatisierte Außentore aus Metall. Auch in Sachen Komfort, Sicherheit und Optik haben diese einiges zu bieten.

Ein gutes Tor muss verschiedensten Anforderungen gerecht werden

Es sollte stabil sein, Wind und Wetter dauerhaft standhalten, immer sicher und zuverlässig öffnen und schließen sowie natürlich auch optisch überzeugen. Bei Außentoranlagen, die das RAL Gütezeichen „Metallzauntechnik“ tragen, können Nutzer beste Qualität bei der Verarbeitung und Montage sowie höchste Sicherheitsstandards erwarten. Wer sich für ein automatisiertes Tor entscheidet, profitiert zudem in Sachen Komfort. Egal ob ein- oder zweiflügeliges Dreh- oder Hofschiebetor, in der Regel können sie alle automatisch betrieben werden.     

Bewegung für jedes Drehtor

Drehtorantriebe sind nicht nur zuverlässig und langlebig, sondern auch für den Fachmann einfach zu montieren. Mit dem „Twist 350“ beispielsweise lassen sich Tore mit einer maximalen Flügelbreite von dreieinhalb Metern bewegen (Bild unten, www.sommer.eu). Das Flügelgewicht kann bis zu 300 Kilogramm betragen. Der Antrieb ist mit einem speziellen, selbsthemmenden Getriebe ausgestattet, das wie eine Bremse wirkt. Das patentierte Bremssystem von Sommer sorgt dabei für Entlastung bei extremen Krafteinwirkungen (bis zu zwei Tonnen), zum Beispiel durch Wind oder Vandalismus. So lässt sich das Tor nicht so einfach gewaltsam aufstemmen. Durch die norm­geprüfte Abschaltautomatik werden Hindernisse im Laufweg selbstständig erkannt und das Tor stoppt sofort. Der „VersaMatic“ Drehtor-Antrieb mit integrierter Steuerung hingegen ist die ideale Lösung auch für unübliche Einbausituationen (Bild ganz oben, www.hoermann.de). Er eignet sich beispielsweise für den Einbau an sehr tiefen Torpfeilern; ebenso kann die Montageposition variabel gewählt und damit der jeweiligen Situation optimal angepasst werden. Zudem muss keine separate Steuerung montiert werden – das spart Platz und Zeit.    

Drehtorantriebe sind nicht nur zuverlässig und
langlebig, sondern auch für den Fachmann einfach zu
montieren. Mit dem „Twist 350“ beispielsweise lassen sich
Tore mit einer maximalen Flügelbreite von dreieinhalb
Metern bewegen (Bild unten, www.sommer.eu).

Perfektes Teamwork zwischen Mensch und Antrieb

Via Funk, Zeitschaltung oder optischem Sensor lässt sich das Tor bereits öffnen, bevor man mit dem Auto zu Hause vorfährt. Das ist nicht nur äußerst praktisch, sondern erhöht zudem die Verkehrssicherheit. Bei dem Hersteller Berner basieren Handsender und -antriebe standardmäßig auf dem bi­direktionalen Funksystem „BiSure“ (Bilder unten, www.berner-torantriebe.de). Hoftore lassen sich dadurch wesentlich zuverlässiger, transparenter und leistungsstärker bewegen. Dank der Verschlüsselungstechnologie ist der Betrieb auch vor Hackern besonders sicher. Überzeugend sind auch die Routingfunktion und die störungsfreie Frequenz von 868 MHz. Ein rotes Aufleuchten der LED-Lampe zeigt an, dass das Tor offen ist. Grün heißt, es ist verschlossen. Nach draußen laufen ist also unnötig, ein Blick auf den Handsender genügt.  

Bei dem
Hersteller Berner basieren Handsender und -antriebe
standardmäßig auf dem bi­direktionalen
Funksystem „BiSure“ (Bilder unten,
www.berner-torantriebe.de). Hoftore lassen sich dadurch
wesentlich zuverlässiger, transparenter und
leistungsstärker bewegen.

Die automatische Drehtoranlage

AUTOPORT Drehtoranlagen von NORPORT sind eine echte Neuheit (Bild unten, www.norport.de). Erstmalig wurden eine zwei­flügelige Drehtoranlage aus Aluminium und die dazu passenden innenliegenden Torantriebe in ei-nem Entwicklungsprojekt zusammengefasst. Entstanden ist ein vom TÜV-Nord nach EN-13241 zertifiziertes Torsystem, dass bei­spielhaft einfach zu montieren ist und elegant aussieht. Die Torantriebs- und Steuerungstechnik ist dabei unsichtbar in den Torpfosten montiert. Die Torkonstruktion aus pulverbeschichteten Aluminiumprofilen ist unsichtbar verschraubt und frei von Schweißstellen.
Übrigens: Zu allen Gartentoren bietet NORPORT die passenden Pforten, Zäune und ein Briefkastenelement an, auf Kundenwunsch in allen verfügbaren RAL-Farben.

Von den Mitgliedern der RAL Gütegemeinschaft aufgestellte Toranlagen erfüllen alle sicherheitstechnischen Anforderungen geltender Normen und Regeln, insbesondere was den Personenschutz an­geht. Und natürlich werden verschiedenste ästhetische Ansprüche erfüllt, denn bei Form und Farbe des Tors bleibt viel Gestaltungsspielraum. RAL-Güte überwachte Zaunbauunternehmen helfen bei der Wahl des richtigen Produkts und übernehmen auch die Montage. Die Empfehlungen der RAL-Gütegemeinschaft stehen unter www.guetezaun.de. Mehr Informationen gibt es auch unter www.ral.de

Erstmalig
wurden eine zwei­flügelige Drehtoranlage aus
Aluminium und die dazu passenden innenliegenden
Torantriebe in ei-nem Entwicklungsprojekt zusammengefasst.
Entstanden ist ein vom TÜV-Nord nach EN-13241
zertifiziertes Torsystem, dass bei­spielhaft einfach
zu montieren ist und elegant aussieht.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information