Zudecken: Individualität gefragt

Zudecken: Individualität gefragt

Jeder Mensch ist anders. Diese banale Erkenntnis macht auch...

Lesen Sie mehr ...

Zeit zum Bettenwechsel?

Zeit zum Bettenwechsel?

Wenn der Anschaffungszeitpunkt von Matratze und Rost mehr als...

Lesen Sie mehr ...

Traummaße für Problemzonen

Traummaße für Problemzonen

Schiebetür- und Schranksysteme nach Maß machen immer eine gute...

Lesen Sie mehr ...

Stauraum: Ordnung muss sein!

Bücher bringt man praktischerweise in einem
offenen Regal wie „String“ (Bild ganz oben, string.se)
unter. So kann man viele verstauen und leicht den
gesuchten Autor oder Titel ­finden, wenn man sie
(alphabetisch) ordnet.

Alles braucht einen Platz – und zwar einen möglichst schönen

Große Dinge, kleine Dinge; schöne Dinge, hässliche Dinge; Dinge, die griffbereit sein sollten, Dinge, die man selten braucht … Bevor man sich ein Ordnungsmöbel anschafft, ist es nützlich, alles, was verstaut werden soll, solchen (oder anderen) Kategorien zuzuordnen. Zeigen, was man hat, was gefällt – verbergen, was nur praktisch und notwendig, aber nicht ansehnlich ist. Davon hängt ab, ob die Wahl auf eine Vitrine, ein offenes Regal, eine geschlossene Kommode oder einen Schubladenschrank fällt. Der Platzbedarf bestimmt die Größe des neuen Möbels.   

Schöne Showrooms

Bücher bringt man praktischerweise in einem offenen Regal wie „String“ (Bild ganz oben, string.se) unter. So kann man viele verstauen und leicht den gesuchten Autor oder Titel ­finden, wenn man sie (alphabetisch) ordnet. Vitrinen wie die „GB 175“ (Bild unten links, www.mueller-moebel.com) oder das „Dowry Cabinet“ (Bild unten rechts, www.stellarworks.com) sind für Sammlerstücke geeignet, die ausgestellt und gleichzeitig geschützt werden sollen. Auch die Ablage von Sideboards und Kommoden kann als Präsentationsfläche fungieren.

Vitrinen wie
die „GB 175“ (Bild unten links, www.mueller-moebel.com)
oder das „Dowry Cabinet“ (Bild unten rechts,
www.stellarworks.com) sind für Sammlerstücke
geeignet, die ausgestellt und gleichzeitig geschützt
werden sollen. Auch die Ablage von Sideboards und Kommoden
kann als Präsentationsfläche fungieren.

Schöne Verpackungen

Nützliches kann kaum schöner aufgeräumt werden als in so luxuriösen Kommoden wie „Loop“ (Bild unten, www.coucoumanou.com) oder „Nex Glamour“ (Bild unten, www.piure.de).

Nützliches kann kaum schöner
aufgeräumt werden als in so luxuriösen Kommoden
wie „Loop“ (Bild unten, www.coucoumanou.com) oder „Nex
Glamour“ (Bild unten, www.piure.de).

Hinter der interessanten Fassade von „Collect“ (www.schoenbuch.com, Bild unten rechts) verbirgt sich jede Menge Kleinkram in unterschiedlich großen Schubladen. Und in den Schubladenschränken „Bosse Modul Space“ (www.dauphin-group.com, Bilder unten links) findet man auf Anhieb das Gesuchte. „Frame“ lässt dank unterschiedlich großer kubischer Boxen, mit und ohne Tür, ganz individuelle Kombinationen zu, die sehr lässig aussehen können (Bild ganz unten, www.bylassen.com).

Hinter der
interessanten Fassade von „Collect“ (www.schoenbuch.com,
Bild unten rechts) verbirgt sich jede Menge Kleinkram in
unterschiedlich großen Schubladen. Und in den
Schubladenschränken „Bosse Modul Space“ (
www.dauphin-group.com, Bilder unten links) findet man auf
Anhieb das Gesuchte. „Frame“ lässt dank
unterschiedlich großer kubischer Boxen, mit und ohne
Tür, ganz individuelle Kombinationen zu, die sehr
lässig aussehen können (Bild ganz unten,
www.bylassen.com).

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information