Garagen: Smarte Steuerung

Mit dem komfortablen und
schnellen „SupraMatic“, dem preiswerten „ProMatic“ sowie
dem „ProMatic Akku“, dem Antrieb für Garagen ohne
Stromanschluss, bietet Hörmann innovative
Antriebstechnik. Serienmäßig bei allen
Garagentorantrieben ist das Funksystem „BiSecur“ mit
Statusabfrage.

Das Smartphone als Steuerung elektrischer Garagentore

Es gibt Tage da kommen manche Familien morgens nicht in die Gänge. Das Frühstück fällt aus, weil einfach die Zeit dafür fehlt. Die Kinder werden schnell angezogen und alle verlassen fluchtartig das Haus, um in die Schule und zur Arbeit zu kommen. Am Arbeitsplatz angekommen, fragt man sich dann: Habe ich das Garagentor wirklich zugemacht? Haben die Kinder ihren Schlüssel mitgenommen? Wer sein Garagentor mit dem Smartphone steuern kann, muss sich über diese Szenarien keine Sorgen machen. Denn ein einfacher Blick aufs Handy genügt, um das Gewissen zu beruhigen. Mithilfe einer App können Sie nicht nur den Status des Garagentors sehen und es von unterwegs aus bedienen, sondern als Administrator auch festlegen, dass andere dies können. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn Ihre Kinder wirklich den Schlüssel vergessen haben. Dann kann das Smartphone als Schlüsselersatz dienen.

Praktisch und komfortabel

Mit dem komfortablen und schnellen „SupraMatic“, dem preiswerten „ProMatic“ sowie dem „ProMatic Akku“, dem Antrieb für Garagen ohne Stromanschluss, bietet Hörmann innovative Antriebstechnik. Serienmäßig bei allen Garagentorantrieben ist das Funksystem „BiSecur“ mit Statusabfrage (Bild oben, www.hoermann.de). Es überzeugt durch einzigartige Komfort- und Sicherheits-Funktionalitäten sowie Handsender in exklusivem Design in Hochglanz-Optik.  Die Garagentorantriebe können durch das „BiSecur Gateway“ mit Ihrem WLAN-Netzwerk und dem Internet verbunden werden. Über die „BiSecur App“ hat man dann die Möglichkeit, daheim und weltweit zu jeder Zeit das Garagentor und weitere Smart Home-Anwendungen von Hörmann komfortabel zu steuern. Innerhalb der App können bis zu 10 Personen mit individuellen Nutzungsrechten eingespeichert werden und so unterschiedliche Zugänge erhalten. Mithilfe der App kann sogar der Gärtner das Garagentor öffnen. Dadurch kann er ohne Hauszugang auf den Rasenmäher zugreifen und in den Garten gelangen.

Sektional-Garagentor „to go“

Wer sich ein komplett neues Garagentor einbauen oder ein altes Garagentor austauschen möchte, dem bietet Schellenberg mit dem Sektional-Garagentor-Sets zeitgemäße Garagentore inklusive Antrieb zum Selbsteinbau als Komplettsets an (Bild links unten, www.schellenberg.de). Alle Komponenten sind dabei auf die Montage durch einen Heimwerker ausgelegt - so ist beispielsweise auch kein separater Elektroanschluss notwendig. Die Spannungsversorgung erfolgt ganz bequem über einen Netzstecker, mehr als eine freie Steckdose wird also nicht benötigt. Der „SMART DRIVE“ Garagentorantrieb sorgt dabei für ein entspanntes Ankommen und Verlassen des Hauses.

Links:
Smartdrive von Schellenberg, rechts: Steuerung von
Novoferm

Ortsunabhängige Bedienung per SmartHome App

Wer sich bislang noch überlegt, sein Haus oder seine Wohnung „smart“ zu machen, kann mit der Garagentorsteuerung den ersten Schritt machen (Bild rechts oben, www.novoferm.de). Dadurch erfährt man, sozusagen im Testlauf, ob Bedienungsfreundlichkeit und Funktionalität der ausgewählten App den Erwartungen entsprechen. Die anderen Funktionen können dann bei allen marktgängigen Produkten einfach zugeschaltet werden. Außerdem garantiert die System­offenheit von Novoferm die problemlose Ergänzung schon laufender SmartHome Systeme um die Garagentorsteuerung. Über die gestengesteuerte und intuitive Bedienung der Apps lässt sich z. B. ortsunabhängig der Torstatus abfragen und das Garagentor öffnen oder schließen. Außerdem können Antriebsbeleuchtung, Garagenbelüftung oder auch weitere Sektionaltore ebenfalls per Smartphone oder Tablet-PC gesteuert werden – und selbstverständlich „gehorchen“ Novoferm-Antriebe auch der Sprachsteuerung, soweit die App-Entwickler diese integriert haben.

Der neue
Aufsteck-Garagentorantrieb „LiftMaster LM3800W“ setzt
Maßstäbe: Er besitzt als Erster auf dem
europäischen Markt eine integrierte
WiFi-Schnittstelle (Bilder oben, www.liftmaster.de).

Europas erster Aufsteckantrieb mit integriertem WiFi

Der neue Aufsteck-Garagentorantrieb „LiftMaster LM3800W“ setzt Maßstäbe: Er besitzt als Erster auf dem europäischen Markt eine integrierte WiFi-Schnittstelle (Bilder oben, www.liftmaster.de). Diese macht ein zusätzliches Gateway überflüssig. Die Verbindung zum „MyQ“-Smart Home-System erfolgt direkt am Antrieb in nur wenigen Schritten. An­schließend kann die bewährte „MyQ“ Technologie vollumfänglich genutzt werden. So können Nutzer mittels App auf Smartphone, Tablet oder PC den Torantrieb ortsunabhängig überwachen und steuern. Die „MyQ“ App ist im Google Play Store und im Apple App Store kostenlos erhältlich.

Modernisieren Innen Boden Wand Fenster Türen Dach Fassade Garagen Treppen Rollladen Balkone
Hochsaison für Sanierer Hochsaison für Sanierer
Jetzt wird es höchste Eisenbahn: Bevor Frost und Schnee Einzug halten, wird rund ums Haus noch geschraubt, gehämmert, frisch gestrichen und mehr. Viele Arbeiten, die während der Somm...Weiterlesen...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information