Mehr Licht, mehr Leben!


Clevere Fensterlösungen und großzügige Ganzglas-Systeme 

Nicht nur in den Wintermonaten sehnen wir uns nach Sonnenschein, der Alltag und Stimmung aufhellt. Auch aus gesundheitlicher Sicht ist die tägliche Portion Licht wichtig: Ihr Vorhandensein oder Fehlen hat Auswirkungen auf unsere Psyche und unser körperliches Wohlbefinden, kann vitalisierend oder erschöpfend wirken, glücklich oder trübsinnig und sogar depressiv stimmen. Grund hierfür ist, dass der Lichteinfluss die Serotonin-Produktion im Gehirn anregt und den Melatonin-Spiegel senkt, der – ist er zu hoch – Schlafstörungen, Müdigkeit und verminderte Leistungsfähigkeit zur Folge haben kann. Möchte man innerhalb der eigenen vier Wände bestmögliche Lichtverhältnisse schaffen, haben Experten die passende Lösung im Repertoire. Denn neben Haustüren, Innentüren und Naturholzböden zählen auch Fenster, Hebeschiebetüren und Ganzglas-Systeme zum facettenreichen Angebot von Premiumanbietern.

Wohnen wie im Freien

Sowohl Glas-Faltwände als auch das Schiebefenster „cero“ von Solarlux erlauben bodentiefe Verglasungen, die einen nahtlosen Übergang von drinnen nach draußen schaffen (Bild oben, www.solarlux.com). Der Unterschied liegt darin, dass „cero“ dank schmaler Profile auch geschlossen nahezu völlig freie Sicht nach außen erlaubt. Die Glas-Faltwand dagegen sorgt bei schönem Wetter für eine fast vollständig offene Front, da ihre Glaselemente zusammengefaltet werden und als schmales Paket an der Seite stehen. Mit beiden Verglasungen ist es ­darüber hinaus möglich, barrierefreie Raumöffnungen zu schaffen – dies sogar im rechten Winkel und ohne einen Stützpfeiler. Eine Öffnung ums Eck hebt die Grenzen zwischen Innenraum und Außenbereich noch deutlicher auf als eine Glasfront. Übrigens: Infrage kommt diese Form der Verglasung nicht nur bei Neubauten, sondern im Zuge einer Modernisierung oder Sanierung auch bei älteren Häusern. Das gilt gleichermaßen für das „cero“ Schiebefenster als auch die Glas-Faltwand. Wichtig ist, dass die Statik des Gebäudes eine ums Eck an­gelegte und zu öffnende Verglasung ohne Stützpfeiler zulässt.

Extrem schlanke Rahmen

So überzeugen Holz/Alu-Produktlinien durch schlanke Rahmen, welche innen zusätzlich abgeschrägt sind und viel Licht in den Raum hereinlassen (Bild oben, www.josko.at). Die innenliegenden Holzoberflächen kreieren dabei eine wohnliche Atmosphäre und ein angenehmes Raumklima. Da die Elemente über eine ausgeklügelte Statik verfügen, sind sogar großdimensionierte Schiebetüren möglich. Das steigert nicht nur den Lichteinfall, sondern erzeugt dank fließender, rahmenbündiger Übergänge und großer Glasteile ein besonderes Gefühl von Weite. Auch reine Aluminium-Produktlinien sorgen mit schmalen Rahmen für lichtdurchflutete Innenräume. Nicht nur Fix-Elemente und Schiebetüren, sondern auch Dreh-/Kipp-Fenster und Terrassentüren (Bilder oben links) sind in geringer Rahmenbreite verfügbar und können innen ebenfalls mit Holz ausgestattet werden, was dem Haus eine rundum homogene Optik verleiht. Ein Maximum an Lichteinfall ermöglicht die Kombination von Schiebetür und rahmenlosen Ganzglas-Systemen, welche vollständig in die Mauer eingeputzt und damit nahezu unsichtbar werden. Sollen die Strahlen beim Serien-Nachmittag oder dem Sonntagsnickerchen doch mal draußen bleiben, bieten spezielle Sonnenschutzlösungen auch hierfür das passende Produkt.

Grenzenloser Freiraum – rahmenlose Fenster

Viel Glas, viel Licht: So einfach ist die Formel für grenzenlose Freiheit im eigenen Zuhause. Ob komplexes Bauvorhaben oder privates Eigenheim, es soll möglichst individuell sein und architektonische Highlights setzen. Eine gläserne Hausfassade lässt viel Tageslicht herein und gibt das Gefühl, drinnen draußen zu sein (Bild links oben, www.unilux.de). Das macht eine moderne Fassadenkonstruktion aus, weil eben „nicht nur“ Fenster verbaut werden, sondern Freiheit. Da jede Konstruktion auf Maß gefertigt wird, gleicht keine Fassade der anderen. Ein spezielles Fassadensystem verbindet das Beste aus zwei ­Naturstoffen: dem nachhaltigen, zeitlosen Werkstoff Holz und Aluminium. Holz ist natürlich, sorgt für Behaglichkeit und bringt Wohlfühlatmosphäre mit sich. Dagegen setzt witterungsbeständiges Aluminium außen Akzente und ist äußerst robust, auch wenn es jahrelang Wind und Wetter ausgesetzt ist. Alu rostet nicht und ist klimafreundlich, weil es sich mehrfach recyceln lässt. Aufgrund der thermisch getrennten Aufsatzkonstruktion werden optimale Dämmwerte sogar nach Passivhaus-Standard erreicht. Eine schlanke und dennoch massive Pfosten-Riegel-Konstruktion steht für Energieeffizienz und eine gesunde Öko-Bilanz und ist damit KfW-förderfähig. 

Homeoffice

Mediadaten

Hier können Sie unsere aktuellen Mediadaten 2022 herunterladen:

Regionalausgaben
Mediadaten >>>         

Stadtmagazine
Mediadaten >>>         

© 2021 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.