Haustüren mit Charakter

Authentische Altholz- und natürliche Keramikoberflächen treffen auf elegante Rahmen- und Flügelprofile aus Aluminium. Die Kombination aus Holzoberfläche und Aluminiumprofilen ist eine echte Neuheit und setzt neue Standards am Markt. Neben ihrer Optik überzeugen die Gugelfuss-Neuheiten auch haptisch auf ganzer Linie. Mit seinen so genannten Hybrid-Haustüren bietet das Familienunternehmen neue Lösungen für den modernen Haus- und Wohnungsbau. Denn für den authentischen und außergewöhnlichen Charakter der Holzoberflächen setzt Gugelfuss auf 50 bis 100 Jahre altes Holz. Dieses kommt beispielsweise von alten Scheunen und wird speziell aufgearbeitet. Das sorgt für einen individuellen Charme und ist zudem besonders nachhaltig. Die Aluminium-Holztüren gibt es wahlweise in klassischer heller Eiche-Altholz-Oberfläche (Modell Aarau) oder progressiver dunkel-gedämpfter Eiche-Altholz-Variante (Modell Aarburg), die bereits auf der Fensterbau Frontale Premiere feierte. Ein echter Blickfang sind auch die Aluminium-Haustüren mit Keramikoberfläche in den Varianten Art-Corten, Art-Steel und Art-Stone. Diese sind ihren „Originalen“ Corten-Stahl, Stahl und Stein sowohl optisch als auch haptisch täuschend echt nachempfunden. Die Ausführungen Art-Corten und Art-Steel vermitteln urbanes Flair. Art-Stone besticht durch eine mineralisch wirkende Oberfläche.

Echte Unikate für den Eingangsbereich

Mit der „Authentik“-Linie hat Kneer-Südfenster eine neue hochwertige Haustüren-Serie vorgestellt, die mit authentischen Materialien die Liebhaber des Echten, Unverfälschten und Originalen anspricht (Bilder unten, www.kneer-suedfenster.de). Die Oberflächen der Holz- und Aluminium-Holz-Haustüren sind aus Eichen-Altholz gefertigt und in jeder Hinsicht einzigartig. Sie werden beispielsweise aus den Eichenholzdauben alter Barrique-Rotweinfässer gefertigt, die in sorgfältiger Handarbeit aufbereitet und – mosaikartig zusammengesetzt – ein ganz besonderes Bild ergeben. Daneben gibt es Haustüren, die mit gebürsteter Eiche aus dem Holz alter Scheunen eine naturnahe, lebendige Optik erzielen. Von Hand geschmiedete Türgriffe in zeitlosem Design und in höchster Qualität harmonieren perfekt mit dem markanten Eichenholz.

 

Neue Trendfarben

Kneer-Südfenster hat neue, außergewöhnliche Trendfarben für Holzfenster und Holzhaustüren im Programm, die von der Natur inspiriert sind (Bilder oben). Ein stimmiges Farbkonzept aus Erdfarbtönen und warmen Grautönen bringt das Material Holz hervorragend zur Geltung. Daher werden die neuen deckenden Farben und durchscheinenden Lasuren für das gesamte Holzfenster-Programm und auch für alle exklusiven Holzhaustüren angeboten. Die ohnehin umfangreiche Farbpalette wurde um 16 neue Farben erweitert. Dazu gehören verschiedene Grauabstufungen, die weitaus erdiger und daher wärmer wirken als die bekannten üblichen Grautöne. Aber auch neue Grün-, Rot- oder Blautöne oder ein lasierendes Weiß bereichern die Farbauswahl. Die eigens entwickelten Farbtöne auf Acrylbasis und auch die Ölfarbtöne unterscheiden sich deutlich von den „normalen“ RAL-Farben und bringen eine neue Wertigkeit für Holzoberflächen.

Neue Eleganz für den Haustüren-Bereich

Hörmann ergänzt sein Programm um eine neue Haustür aus einer Aluminium-Edelstahl-Kombination (Bilder unten, www.hoermann.com). Die „ThermoPlan Hybrid“ zeichnet sich durch eine beidseitige Flächenbündigkeit des Türblatts zur Zarge aus, ist besonders robust und witterungsbeständig und fügt sich elegant in die moderne Architektur des Eingangsbereiches ein. Dazu kann aus einer Vielzahl an Designs und Farben gewählt werden. Die laut Herstellerangaben nur bei Hörmann erhältliche Kombination aus Aluminium und Edelstahl sorgt für eine besonders formstabile Konstruktion. Die „ThermoPlan Hybrid“ verfügt darüber hinaus über sehr gute Wärme­dämmwerte (UD-Wert 0,78 W/m²K) und eine serienmäßige RC 3 Ausstattung.

Aktuelle Magazine

Anzeige

Mediadaten

Hier können Sie unsere aktuellen Mediadaten herunterladen:

BW NORD, BW MITTE, BW OST 
Mediadaten >>>         

Stadtmagazine HN und UL/NU
Mediadaten >>>         

© 2020 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.