Maßgeschneidert schlafen

Die neuen Betten sind individuell und verbinden bestes Design mit hohem Komfort

Bekanntlich sind die Geschmäcker ja verschieden – das alte Sprichwort trifft auch oder sogar besonders auf Schlafgewohnheiten, und somit auch auf Betten, zu. Acht Stunden verbringen wir täglich im Bett, also ungefähr ein Drittel unseres Lebens. Umso wichtiger ist, dass wir uns im Bett wohlfühlen. Zumal wir im (guten) Schlaf regenerieren, sowohl physisch als auch psychisch, unsere Batterien wieder aufladen, um dann voller Energie in den neuen Tag starten. Dazu braucht man das Bett, das zu einem passt.

Von minimalistisch bis opulent – immer individuell

Ob man sich in einem minimalistischen Bett uneingeschränkt wohlfühlt oder sich in einem Polsterbett mit hohem Kopfteil und Ohren rundum behütet vorkommt, ist Typsache und unabhängig vom Komfort, das es bietet. „NAIT“ ist klar und einfach, dabei extrem flexibel in der Größe und ganz leicht auf- und abzubauen (www.muellermoebel.de, Bild unten links). Es wird in Mattschwarz sowie 20 weiteren Farben angeboten und kann mit diversen Add-ons, wie der einhängbaren Buchablage, ganz einfach an die eigenen Be­dürfnis­se angepasst werden. Moderne Opulenz beschreibt das Bett „Shelter“ recht gut: Sein extrahohes, supersoftes Kopfteil rahmt Schlafende schützend ein – sie fühlen sich geborgen wie in einem Ohrensessel (Bild ganz oben, www.luiz-beds.com). Das Outfit kann aus über hundert Stoffen gewählt werden – gefertigt wird das Wunschbett dann in einer deutschen Manufaktur. „Handmade in Germany“ gilt auch für die Betten der Schramm Werkstätten, tatsächlich entsteht jede einzelne Komponente in Handarbeit. „Claire“ ist zeitlos, traditionell mit klassischer Knopfheftung in Rautenform und gleichzeitig modern mit dem geradlinigen, bodenfreien Kopfteil (Bild rechts unten, www.schramm-werkstaetten.com).


„Calabria“, unten links in trendigem Gelb abgebildet (www.ada.at), gibt es als Boxspringbett oder Bettkastenvariante für Einbaulattenroste, mit verschiedenen Kopfteilen – immer mit Ziernähten – und wohnlichen Sichtholzelementen. Für einen erholsamen Schlaf: „Tyrol“ ist ganz aus Zirbenholz gefertigt, das für seine beruhigende Wirkung bekannt ist (Bild unten rechts. Die geölte Oberfläche sorgt für eine besonders angenehme Haptik, das Kopfteil besticht mit Kassetten-Optik.

Star-Qualitäten

Neben hohem Komfort und der Verwendung hochwertiger Naturmaterialien hat „Ella“ auch optisch viel zu bieten (Bild unten rechts, www.richardbehr.de). Das Kopfteil aus beschwingten Bögen erinnert an die Roaring Twenties und die Experimentierfreude der farbenfrohen Memphis-Entwürfe der 80er-Jahre. Hollywood lässt grüßen: Das hohe, leder- bezogene Kopfteil „Drapes“ greift, wie der Name schon sagt, die eleganten Faltenwürfe langer, schwerer Vorhänge auf (Bild unten links, www.saviofirminio.com).

Geradlinig und maskulin, aber ebenfalls spektakulär gibt sich „Mattis“ (Bild unten links, www.franchigroup.it). Kopfteil und Bettgestell sind mit Marmor verkleidet – ein extravaganter Blickfang, der auch frei im Raum stehen kann.  

© 2021 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.