Schwarz-Weiß: Perfect Match


Schwarz-Weiß: Eine zeitlose, unübertroffen elegante Kombination

Holz ist im Bad der rasante Newcomer. Aufgrund seiner natürlichen Ausstrahlung und Nachhaltigkeit wird sich Holz sicherlich vom Trend zum Klassiker entwickeln. Schwarz-Weiß hat im Badezimmer schon lange seinen festen Platz, wenn es elegant sein soll. Diese Kombination ist zwar extrem kontraststark, übt sich aber gleichzeitig in nobler Zurückhaltung. Vor einigen Jahren setzten vor allem Fliesen, eventuell noch Möbel, schwarze Akzente, mittlerweile gibt es auch Badkeramik und Armaturen in Schwarz, von glänzend bis matt, von Dunkelgrau bis Tiefschwarz. Am besten wirken Schwarz und Weiß ganz konsequent unter sich, ohne weitere Farbe(n), oder in Kombination mit Holz.

Schwarz, Weiß, Holz

Schwarz-Weiß strahlt kühle Eleganz aus. Holz dagegen wirkt warm und einladend. Zudem ist Holz neutral, was seine Farbtöne betrifft und fügt sich somit bestens ins schlichte Farbkonzept ein. Holz lädt zum Berühren ein, hat neben optischen auch haptische Qualitäten, was gerade im Badezimmer sehr angenehm ist. Im New Yorker Loft-Badezimmer mildert ein Vintage-Sideboard als Waschtisch zusammen mit dem Teppich und dem Ledersessel den rauen Industrial Look (Bild ganz oben, www.axor-design.com). Die Armaturenserie „AXOR One“ ist in Matt Black wie geschaffen für den coolen Style, der ohne Schwarz nicht auskommt (Bilder unten).

Wie auch das Bad mit samtig-schwarzer Ober­fläche, mattschwarzem Möbel und schwarzer Armatur („Nero Assoluto Velluto, Bild rechts oben, www.lapitec.com). Schwarz, Weiß, Holz ist auch fürs (recht edle) Familienbad eine gute Wahl, wie man links ­unten sieht („Touch 340“, www.nobilia.de). Schränke und Regale schaffen jede Menge Stauraum und sehen in Mattschwarz und Eichendekor edel und wohnlich aus, ohne raumgreifend zu wirken. Rund, mattschwarz und drei Millimeter dünn – das Aufsatzbecken „Unisono“ ist ein cooler Blickfang in jedem Bad (Bild unten rechts, www.alape.com). Im schwarzen Total-Look, mit Armaturen und Platte, wirkt der Waschplatz ultramodern-elegant. 

Weiße Badkeramik wirkt ganz und gar nicht lang­weilig, sondern extravagant, wenn sie außergewöhnlich geformt ist („Drop“, Bild links unten, www.agapedesign.it, und „Floating Tub“, Bild rechts unten, de.toto.com). Holz, hier als Möbel oder Läufer, setzt wohnliche Akzente, schwarze Armaturen und Accessoires sorgen für Kontraste.

 

© 2021 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.