Licht kann viele Formen haben


Schlicht, skulptural, verspielt, transparent, bunt … so sehen die neuen Leuchten aus

Die Vielfalt an Stilen, Formen und auch Farben ist riesig. Vor allem was Farben betrifft, kann man auch bei den Leuchten feststellen, dass kräftige Töne Einzug halten ins Interieur. Dabei ist die Palette nicht beschränkt auf bestimmte Farben oder Tonwerte, von Pastell bis intensiv ist alles vertreten. Bunt vertreibt den Corona-Blues – zumindest ist es einen Versuch wert. Und auch bei den Formen lassen sich die Designer vom Alltag inspirieren – vom Gürtel über das Juwelenarmband bis zum Wirbelsturm.

Streng geometrisch

„Pivotante à poser“ ist die Re-Edition eines Entwurfs von Charlotte Perriand aus den 50-er-Jahren (www.nemolighting.com, Bild unten links). Die „Drehleuchte zum Stellen“ ist eher ein Architektur-Element als eine Designer-Leuchte, ihre schlichte zylindrische Form ist absolut zeitlos. „Belt“ gleicht einer geschwungenen Linie und ist sehr flexibel (Bilder ganz oben, www.flos.com). Sie ist komplett mit feinem Leder überzogen, das die innovative Technik verbirgt. Wie beim Befestigen eines Gürtels werden die Gurte zum Aufhängen des Leuchtprofils angebracht. Ebenfalls von der Architektur her gedacht ist „Sticks“ (Bilder unten rechts, www.vibia.com). Die minimalistischen Leuchtstäbe aus Aluminium verwandeln das lineare Licht in eine schwebende Skulptur.

Ein bisschen Hollywood-Flair

More is more: Das gilt auch für Leuchten, die Glamour in den Alltag bringen. Der Kronleuchter und die Wandleuchte „Wormhole“ wirken nicht nur extravagant, sie spielen auch mit Lichteffekten (Bilder unten links, www.ilbronzetto.com). Die Lampenschirme sind oben offen und strahlen auch die Decke an und sorgen so zusätzlich für indirektes Licht. Ein wahres Juwel an Kreativität und technischem Know-how: „Caboche Plus“ ist die technische Überarbeitung des Entwurfs von 2005 und hat jetzt noch mehr funkelnde Strahlkraft (www.foscarini.com, Bilder unten rechts).

Ein satinierter Lampenschirm krönt bunte konische Keramikelemente: „Palm“ ist ein Eyecatcher – auch dank ihrer dynamischen Wirkung (www.maroni.it, Bilder unten links). 

Apropos Dynamik – „KEPLER“ wirkt so leicht, luftig und, ja genau, dynamisch wie ein Wirbelsturm (Bilder unten Mitte, nemolighting.com).

Mediadaten

Hier können Sie unsere aktuellen Mediadaten herunterladen:

Regionalausgaben
Mediadaten >>>         

Stadtmagazine
Mediadaten >>>         

© 2021 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.