Sonnenstrom selber speichern

 

Neue Hybrid-Stromspeicher sorgen für größere Unabhängigkeit von Stromversorgern

Mithilfe eines Stromspeichers lassen sich Stromüberschüsse, die in den sonnenreichen Stunden aus Photovoltaikanlagen oder im Laufe des Tages von stromerzeugenden Heizungen produziert werden, speichern und später verbrauchen. Damit werden Hausbesitzer unabhängiger vom Strombezug aus dem öffentlichen Netz und steigenden Strompreisen. Vorteilhaft und praktisch sind ganzheitliche Systemlösungen für Strom und Wärme, die Wechselrichter und Batterie- Einheiten in einem Gerät vereinen. Der neue modular aufgebaute „Vitocharge VX3“ Hybrid-Stromspeicher von Viessmann ist eine platzsparende Lösung, die beide Komponenten bereits beinhaltet (www.viessmann.de, Bilder unten). So muss bei Neuanschaffung eines Energiesystems nicht in einen separaten Wechselrichter investiert werden. Zugleich ist „Vitocharge VX3“ so flexibel, dass er auch als Wechselstrom-gekoppelter (AC-gekoppelter) Stromspeicher zu einer bestehen -den Photovoltaikanlage oder ausschließlich als PV-Wechselrichter – ohne Batterien – genutzt werden kann. Die spätere Nachrüstung mit Batterien ist jederzeit möglich.  Der „Vitocharge VX3“ verfügt außerdem als eine der ersten Hybrid-Anlagen im Markt über eine standardisierte EEBUS-Schnitt-stelle zur Einbindung in Energie-Management-Systeme, wie z.B. die GridBox. 

          

VITOCHARGE VX3 HYBRID (www.viessmann.de)                                                                                       SENEC.HOME (www.senec.com)

Mediadaten

Hier können Sie unsere aktuellen Mediadaten 2022 herunterladen:

Regionalausgaben
Mediadaten >>>         

Stadtmagazine
Mediadaten >>>         

© 2022 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.