Weber Haus: Moderner Bungalow mit viel Glas


Ruhe und Natur in der Hauptstadt 

Kaum etwas ist so beruhigend wie der Blick aufs Wasser. Das empfinden auch Janine und Gero Pollmann so. Heute können sie von ihrem WeberHaus aus einen unverbaubaren Blick auf die Dahme bei Berlin genießen. Nach der Penthouse-Wohnung mitten in der Hauptstadt zog es die beiden ins Grüne. Fündig wurden sie im Südosten Berlins. Direkt am Wasser haben sie ganz nach ihren Vorstellungen einen eleganten Bungalow gebaut, der die Grenzen zwischen innen und außen verschwinden lässt. Größe, Offenheit und Transparenz – so lässt sich das Haus von Janine und Gero Pollmann beschreiben. Eine riesige, rahmenlose Fensterfront erstreckt sich beinahe auf die gesamte Gebäudelänge von 22 Metern. „Nach dem Leben in der Stadt war die Sehnsucht nach Wasser und Ruhe gewaltig. Deshalb war es uns besonders wichtig, das Haus zum Wasser hin auszurichten“, so der Hausbesitzer. Gemeinsam mit der Architektin Mandy Walther hat das Paar einen geradlinigen Bungalow mit dem gewissen Extra entworfen. Umgesetzt und gebaut hat das Projekt der Fertighaushersteller WeberHaus. Während der Entscheidungsphase wurden viele Gespräche geführt, Messen besucht und Ausstellungshäuser besichtigt. Schließlich hat die Bauherrschaft die hervorragend gedämmte Gebäudehülle „ÖvoNatur Therm“ von WeberHaus überzeugt. Sie besteht aus dem ökologischen Material Holz und ist qualitativ hochwertig verarbeitet. Dabei war den beiden auch das Klima ihres Eigenheims wichtig. ­WeberHaus wurde für die wohngesunde Bauweise mehrfach ausgezeichnet. So erhielt das Unternehmen das Zertifikat „Bauunternehmen für gesündere Gebäude“ vom Sentinel Haus Institut. Zudem tragen alle Weber-Häuser das Siegel „Schadstoff-geprüft und allergikergeeignet“ des TÜV Rheinland und sind von der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie e.V. „wohnmedizinisch empfohlen“. „Wir genießen in unseren vier Wänden ein ungeheuer ange-­ nehmes Klima – das ist einer der größten Pluspunkte an unserem Haus“, freut sich Gero Pollmann. Sogar im Hochsommer hat es im Bungalow angenehme Temperaturen und das trotz des vielen Glases. Möglich macht das, neben der sehr guten Dämmung, die Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Kühlfunktion.

Grenzen verschwinden lassen

Der frei geplante Bungalow überzeugt durch eine moderne und zeitlose Architektur. Die ­Garage mit vorgelagertem Carport fügt sich optimal in das Erscheinungsbild ein. Das aufgesetzte Flachdach verleiht dem Gebäude ­etwas Schwebendes. Während sich das Architektenhaus zur Straßenseite hin zurückhaltend zeigt, ist es auf der Rückseite komplett verglast. Die rahmenlose Soregglide-Fensterfront ist bündig in Wand, Decke und Boden eingelassen. So verschmelzen die Grenzen von innen und außen und alles wird zu einem großen Raum. Diese Offenheit spiegelt sich auch im Innern wider. Betritt man das ebenerdige Haus, blickt man ungehindert auf das Wasser. Da kommen nach einem arbeitsreichen Tag ­direkt Urlaubsgefühle auf.


Hochwertiges Design

Vom extra breiten Hausflur gelangt man in das Herzstück des Hauses – der offen gestaltete Wohn-Ess-Kochbereich mit rund 75 Quadratmetern. Trotz der Größe strahlt der Raum Gemütlichkeit aus. Das Farbkonzept umfasst warme Brauntöne in Kombination mit Weiß und Grau. Beim Boden hat man sich für einen hellen Parkett mit auffälliger Maserung entschieden. Dadurch wirken die Räume gemütlich und modern zugleich. Das großzügige Wellness-Bad mit separatem WC verfügt über eine Sauna sowie Badewanne, beides ebenfalls mit Blick in die Natur. Nebenan liegt das Schlafzimmer der beiden. Komplettiert wird das Raumangebot durch eine Ankleide, ein Gästezimmer mit eigenem Duschbad, ein Büro, einen Hauswirtschafts- sowie Installationsraum. Bei der Einrichtung haben Janine und Gero Pollmann auf Qualität und Design geachtet. Alles wurde perfekt auf das neue Haus abgestimmt. Auch das Lichtkonzept überließen sie nicht dem Zufall. Über eine Steuerung lassen sich Szenen mit einem Knopfdruck auswählen und erzeugen je nach Tageszeit die perfekte Atmosphäre.

An die Zukunft gedacht

Die konkreten Vorstellungen und individuellen Anforderungen der Bauherren wurden genauso umgesetzt, wie sie es wollten. „Unser Haus ist ein ganz besonderes Haus. Das hat jedoch zur Folge, dass unsere Gäste gar nicht mehr gehen möchten“, erzählt Janine Pollmann lachend. Ein großer Wunsch des Ehepaars war es außerdem, in ihrem neuen Zuhause auf einer Ebene zu leben. Das war auch eine Entscheidung mit Blick in die Zukunft. „Unser jetziger Lebensraum bietet uns ungeheuerlich mehr Lebensqualität“, so Gero Pollmann. Und das soll so lange wie möglich auch so bleiben.

Haus-Checkliste: Kundenhaus Pollmann
Haustyp: WeberHaus Individual, Holzfertigbauweise
Hersteller: WeberHaus, www.weberhaus.de
Architekt: Mandy Walther, Berlin
Abmessungen: 12,60 m x 7,70 m (Einzelhaus)
Wohnfläche: Gesamt: 266 m2, Außenmaße: 22,79 x 25,51 m mit Carport (6,25 m)
Dach: Flachdach, vorbereitet für Dachbegrünung, U-Wert Dach: 0,15 W/m²K
Effizienz:

Endenergiebedarf: 21 kWh/m²a, Primärenergiebedarf (berechnet): 38 kWh/m²a,
max. Primärenergiebedarf zulässig: 62 kWh/m²a
Heizungssystem:

Luft-Wasserwärmepumpe mit Fußbodenheizung sowie Lüftungsanlage in Bauherrenleistung,
Elektroinstallation inkl. Zähleranlage in Bauherrenleistung
Preise: Auf Anfrage
Anzeige

Mediadaten

Hier können Sie unsere aktuellen Mediadaten herunterladen:

Regionalausgaben
Mediadaten >>>         

Stadtmagazine
Mediadaten >>>         

© 2021 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.