Esszimmer: In Schale werfen

Warum auch? Sie sehen gut aus und sind sehr bequem. Das Esszimmer als Treffpunkt für Familie und Freunde darf ruhig so gemütlich sein wie das Wohnzimmer, das fast ausschließlich von der Familie zum Chillen genutzt wird. Gäste empfängt man im Esszimmer, Spieleabende finden rund um den Esstisch statt. Und nach dem Essen bleibt man oft noch eine Weile sitzen, um sich zu unterhalten.

Schale? Polster? Oder lieber Holz?

„Hygge“ und doch schlicht – skandinavische Designer zeigen, wie’s geht. Der Schalenstuhl „Hyg“ ist ein Hybrid zwischen Stuhl und Sessel (www.normann-copenhagen.com, Bild oben rechts). Seine Schale unterstützt die Körperkonturen auf sanfte Weise und ermöglicht gleichzeitig volle Bewegungsfreiheit. Er umhüllt seinen „Besitzer“ und vermittelt ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Und ist dabei sehr alltagstauglich und umweltfreundlich – er ist sehr bequem, strapazierfähig und langlebig, das Propylen der Sitzschale kann recycelt werden, die Stoffe sind zertifiziert. Typisch skandinavisch eben! Perfekt dazu ist der Tisch „Slice“ mit der samtigen, anti­bakteriellen, unempfindlichen Linoleum-Oberfläche.

Auch ­„520“, „Valmy“, „Amédée“ und "Hyg" schmiegen sich an die Körperkonturen an, vermitteln Geborgenheit und sind sehr bequem (Bilder unten von links nach rechts: www.thonet.de www.ligne-roset.com, www.normann-copenhagen.com). Das Design ist auch hier schlicht aber eleganter – damit zieht ein Hauch von Raffinesse ins Esszimmer ein.

Wer Sitzbänke liebt, sie aber immer etwas beengt fand, hat mit „Movy“ sein ideales Sitzmöbel gefunden (www.koinor.com, Aufmacherbild). Jeder Schalensitz ist drehbar sowie seitlich und nach vorne verschiebbar (su­per­komfortabel) . Wer nicht soviel Platz am Tisch hat, kann auf Stühle mit gepolsterter Sitzfläche und Rückenlehne ausweichen – sie sind schmaler als Schalensitze, aber auch sehr bequem. Wie der elegante Polsterstuhl „520“, dem man seine Bugholz-Tradition ansieht (Bilder oben links, www.thonet.de

Wie aus einem Guss wirkt das Esszimmer- programm „Listo“, das Naturlook (Holz) mit Eleganz (Polsterung) verbindet (Bilder unten, www.anrei.at). Ein schöner Kontrast, den man auch mit der Kombination von Holztischen und Polster­stühlen erzielt.

Dabei kann der Tisch schlicht sein, wie der ausziehbare Esstisch „ET608“ (venjakob-moebel.de, Bilder unten), oder modern rustikal, wie der „SK01 Monolith®“ mit feuerveredelter Oberfläche (Bild oben Mitte, janua-moebel.de).

Wer’s gerne leichter oder keine Polster mag, für den sind Holzstühle in modernem ­Design eine tolle Alternative („Cover“, www.muuto.com, Bild rechts unten; „Crude“, www.pode.eu, Bild links unten). Oder ein Eyecatcher wie „Corda“ mit Seilgeflecht (Bilder unten Mitte, www.tononitalia.com.

Aktuelle Magazine

Mediadaten

Hier können Sie unsere aktuellen Mediadaten herunterladen:

BW NORD, BW MITTE, BW OST 
Mediadaten >>>         

Stadtmagazine HN und UL/NU
Mediadaten >>>         

© 2020 BAUEN-regional Verlags & Media GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.